KEINE INSEL

LAMPEDUSA

Am 3.Oktober 2013 ertrinken 366 Flüchtlinge wenige Meter vor der Küste der europäischen Union. Bis zum heutigen Tag erreichen immer wieder überfüllte Flüchtlingsboote die Gewässer um Malta, Lampedusa und Sizilien. Die Tragödie wiederholt sich immer wieder – begleitet von betroffenen, aufrüttelnden, hilflosen und zynischen Kommentaren. Noch im Dezember 2013, wenige Monate vor der Wahl zum Europäischen Parlament, macht sich der Filmemacher Fabian Eder in Begleitung eines kleinen Teams mit einem Boot auf den Weg in die aufgewühlten, winterlichen Gewässer des südlichen Mittelmeers. Seine Reise wird zum filmischen Essay über die Inseln Malta, Lampedusa und Sizilien, an denen sich die gescheiterte Flüchtlingspolitik der Europäischen Union spiegelt.
KEINE INSEL liefert einen feuilletonistischen Beitrag, der nicht mit lüsternem Blick auf die tragischen Schicksale schielt, sondern sich eingehend den Erkenntnissen jener Menschen widmet, die tagtäglich damit zu tun – den Bürgern unserer Union, die auf Malta, Lampedusa und Sizilien leben.
Gibt es den Leuchtturm, der uns den Weg aus diesem dunkelsten Kapitel in der Geschichte der Europäischen Union zeigt?
Aus seiner ganz persönlichen Sicht nimmt der Filmemacher den Zuschauer auf seine Reise zu den Ängsten der Menschen mit und findet ausgerechnet dort den meisten Halt, wo man die größte Verunsicherung vermuten würde: auf Lampedusa. In einem ausführlichen Gespräch erklärt Bürgermeisterin Giusi Nicolini die Chancen und Möglichkeiten aktiv gestalteter Migrationspolitik anhand „ihrer“ kleinen Insel.

Dokumentarfilmessay von Fabian Eder
Kamera: Matias Lackner
Schnitt: Christopher Stallybrass
Musik: Sterzinger Experience
Produzenten: Katharina Stemberger & Fabian Eder

PRESSE

Na das wird was…

Katharina Stemberger & Fabian Eder zu Gast bei den GEBRÜDER MOPED. Na, das wird was. Parole! Ein Politischer Aschermittwoch im Kabarett Gebrüder Moped Die Gebrüder Moped laden zu “Parole! ein politischer Aschermittwoch im Kabarett” mit Gastbeiträge von: Fabian Eder Eva Glawischnig Sibylle Hamann Florian Klenk Susanne Scholl Katharina Stemberger Matthias Strolz Mirjam Unger sowie Fleischhacker & Tartarotti […]

KEINE INSEL

17.05.2014 | 18:07 |  von Isabella Wallnöfer  (Die Presse) In seinem Film „Keine Insel“ thematisiert Fabian Eder die Flüchtlingspolitik der EU. Ein poetischer Essay als politisches Statement: Am Sonntagabend in ORF2.

Nicht wir, die Flüchtlinge haben Probleme

Heinz Wagner, Kurier, 16.5.2014 Fernseh-Doku „Keine Insel“ – Fabian Eder unterwegs auf der „Europa“ vor Lampedusa, Malta und Sizilien.

Wo das Schweigen Europas aufregt

DORIS PRIESCHING 15. Mai 2014 In der Dokumentation „Keine Insel“ segelt der österreichische Regisseur Fabian Eder über Malta nach Lampedusa. Er stößt auf wütende Einheimische, resignierte Bootsflüchtlinge und auf eine Bürgermeisterin, die nicht aufgibt.

Katharina Stemberger: „Mich halten nicht viele Männer aus!“

26.04.2014 | 18:10 |  von BARBARA PETSCH  (Die Presse) Die Schauspielerin Katharina Stemberger und der Regisseur Fabian Eder sind seit 17 Jahren ein Paar. Mit der „Presse am Sonntag“ sprachen sie über ihren neuen Film „Keine Insel“, in dem es um Flüchtlingsdramen geht.

FILM SEHEN

KEINE INSEL – LAMPEDUSA

Release Date: 17.5.2014


Year    :   2014
By    :   Fabian Eder
Slogan    :   Niemand lebt als Insel
Genre    :   Documentary
Time    :   52' / HD / STEREO / FARBE

Dokumentarfilmessay von Fabian Eder. 52', HD, Farbe. Zwei Monate nach den Katastrophen von Lampedusa im Oktober 2013 bricht Autor und Filmemacher zu den Inseln Malta, Lampedusa und Sizilien auf, um die Migrations- und Flüchtlingspolitik der EU zu hinterfragen. Mit einem ausführlichen Interview mit Guisi Nicolini.